Sanel Kuljic

Aus Austria Salzburg Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sanel Kuljic

Nationalität: Österreich

Position: Sturm

Geboren am: 10.10.1977, Hallein

Größe: 179 cm, Gewicht: 76 kg


Sanel Kuljic (* 10. Oktober 1977, verheiratet mit Nicoleta, Kinder Emil, 6 Jahre und Selina, 2 Jahre) ist ein österreichischer Fußballspieler.


Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Karriere

Der 1,79 m große Stürmer, dessen Eltern aus Bosnien-Herzegowina stammen, verbrachte seine Kindheit in Hallein und Grödig. Seine Karriere begann er beim unterklassigen SV Grödig von wo er 1996 ins Bundesnachwuchszentrum Salzburg wechselte. Von dort schaffte er den Sprung zum SV Austria Salzburg. Dort galt der damals 17-Jährige als Zögling von Otto Baric. Als Kaderspieler bei den Violetten in der Saison 1996/97 feierte er den Gewinn des österreichischen Meistertitels. Kuljic vermochte sich in der Mannschaft unter Trainer Heribert Weber jedoch nicht durchzusetzen und kam nur zu zwei Kurzeinsätzen, wobei ihn der Tod seines Vater noch weiter aus der Bahn warf. Er wurde an den Regionalligisten PSV/Schwarz-Weiß Salzburg abgegeben, wo er unter Hannes Krawagna und Hannes Winklbauer wieder seine Leistungen konsolidieren konnte. Auch die Bekanntschaft mit seiner späteren Gattin half ihm dabei. Obwohl eine mögliche große Karriere beendet schien, schaffte Kuljic über den Umweg der Regionalliga und der zweiten Liga, wo er bei Vereinen wie SV Pasching, BSV Bad Bleiberg und LASK Linz spielte, den Aufstieg zum Erstliga- und sogar österreichischen Nationalspieler.

Ab August 2003 spielte Kuljic bei der SV Ried und schaffte in der Saison 2004/05 mit dem Titelgewinn in der Ersten Liga den Aufstieg in die Bundesliga und wurde mit 34 Toren und somit neuem Liga-Rekord überragender Torschützenkönig. Dies waren die zweitmeisten Tore, die von einem Spieler einer Profiliga weltweit in dieser Saison erzielt wurden. Mit der SV Ried erreichte er in der Saison 2005/06 den vierten Rang in der Meisterschaft, wobei er gemeinsam mit Roland Linz (Austria Wien) mit je 15 Toren in 36 Meisterschaftspartien österreichischer Torschützenkönig wurde. Somit ist Sanel Kuljic der erste Spieler seit Walter Schachner (Saisonen 1977/78 bzw. 1978/79), der in zwei aufeinander folgenden Jahren Torschützenkönig in der zweithöchsten und höchsten Spielklasse Österreichs werden konnte.

In der Saison 2006/07 spielte er für den Schweizer Erstligisten FC Sion. In der Super League gelangen ihm bis März 2007 zwölf Tore. Die Hälfte davon schoss er bereits in den ersten drei Meisterschaftsrunden in denen er jeweils einen "Doppelpack" erzielte. Am 8. März 2007 kündigte der Salzburger seinen Vertrag aufgrund ausstehender Gehälter einseitig auf und befand sich seither auf Vereinssuche. Am 4. Juni 2007 wurde bekannt gegeben, dass Sanel Kuljic ab der Saison 2007/08 für Austria Wien auf Torejagd gehen wird. Er unterzeichnete einen zwei Jahres Vertrag.

In der österreichischen Nationalmannschaft kam Kuljic bisher zwölf Mal zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore.

[bearbeiten] Privates

Sanel Kuljic besuchte die Handelsschule, ist verheiratet und Vater zweier Kinder (Emil und Selina). Sein persönlicher Lieblingsverein ist der AC Milan und seine liebste Beschäftigung neben seiner Familie natürlich der Fußballsport.

[bearbeiten] Stationen

Stammverein: SV Grödig

[bearbeiten] Erfolge

  • 1 x Österreichischer Meister: 1997 (Austria Salzburg)
  • 2 x Meister Erste Liga (2): 2002 (Pasching), 2005 (Ried)
  • 1 x Österreichischer Torschützenkönig: 2006
  • 1 x Torschützenkönig der Ersten Liga: 2005
  • 12 Länderspiele und 2 Tore für die österreichische Nationalmannschaft

Der obige Artikel basiert auf einem ebenfalls unter der GNU FDL basierenden Artikel von http://de.wikipedia.org (Stand 16.07.2007) und wurde von folgenden Personen erstellt: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Sanel_Kuljic&action=history

Persönliche Werkzeuge