Michael Perlak

Aus Austria Salzburg Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Perlak

Spitzname: "Körper"

Nationalität: Österreich

Position: Offensives Mittelfeld (Allrounder)

Geboren am: 26.12.1985

Michael Perlak ist der Sohn des ehemaligen Austria-Publikumslieblings Gerhard Perlak und spielte im Alter von 18 Jahren noch gemeinsam mit seinem damals 48-jährigen Vater in der Kampfmannschaft des SV Kuchl in der Salzburger Liga (damals "1. Landesliga" genannt).

Von dem ehemaligen Kuchl Spielertrainer Thomas Hofer wurde er schließlich zu Beginn des Jahres 2007 zum USK Anif in die Westliga geholt, wo er in eineinhalb Jahren so überzeugen konnte, dass Nachbar SV Grödig auf ihn aufmerksam wurde und er mit dem Team von Anton Haas auch Erste Liga-Erfahrungen machen konnte. Nach 3 bewegten Jahren bei Grödig kehrte er schließlich für eine Saison zu Thomas Hofer nach Anif zurück. Thomas Hofer wechselte in der Winterpause von Anif zur Austria, Perlak folgte ihm im Sommer nach - zu dem Klub, bei dem es sein Vater zu Beginn der Achtzigerjahre zum unumschränkten Publikumsliebling gebracht hatte.

Nach der verlorenen Relegation zum Ende der Saison 2013/14 folgte er gemeinsam mit Mannschaftskollegen Karim Onisiwo dem Ruf des SV Mattersburg, gegen den Austria Salzburg zu Beginn der Saiso einen großartige Leistung im ÖFB Cup gezeigt hatte.

64 Pflichtspiele für die Austria, 30 Tore

  • 53 Spiele in der Regionalliga, 24 Tore
  • 2 Relegations-Spiele, 0 Tore
  • 3 ÖFB-Cup Spiele, 0 Tore
  • 6 SFV-Landescup Spiele, 6 Tore

[bearbeiten] Stationen

Stammverein: FC Salzburg (4/93 - 7/96)

Persönliche Werkzeuge