Karl Andorfer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Austria Salzburg Archiv
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 9: Zeile 9:
 
Position:
 
Position:
  
Kam vermutlich als recht junger Spieler von Rapid Salzburg, spielte länger in der Reserve und in der ersten Jugendmannschaft unmittelbar nach der Gründung und kam immer wieder in der ersten Mannschaft zum Zug. Gesichert sind ein Wechsel zu Grün-Weiß Salzburg 1935 und ein Wechsel im Frühjahr 1937 zum FC Altstadt.
+
Kam vermutlich als recht junger Spieler von Rapid Salzburg, spielte länger in der Reserve und in der ersten Jugendmannschaft unmittelbar nach der Gründung und kam immer wieder in der ersten Mannschaft zum Zug. Gesichert sind ein Wechsel zu Grün-Weiß Salzburg 1935 und ein Wechsel im Frühjahr 1937 zum FC Altstadt. {{PAGENAME}} war zudem Mitglied der [[Stammtischrunde Olympia]].
  
 
Karl Andorfer verstarb am 18.02.1964 an den Folgen einer Darmoperation.
 
Karl Andorfer verstarb am 18.02.1964 an den Folgen einer Darmoperation.

Version vom 23. Oktober 2020, 20:31 Uhr

Karl Andorfer

Nationalität: Österreich

Geboren am: 23.05.1916 im LKH Salzburg

Gestorben am: 18.02.1964

Position:

Kam vermutlich als recht junger Spieler von Rapid Salzburg, spielte länger in der Reserve und in der ersten Jugendmannschaft unmittelbar nach der Gründung und kam immer wieder in der ersten Mannschaft zum Zug. Gesichert sind ein Wechsel zu Grün-Weiß Salzburg 1935 und ein Wechsel im Frühjahr 1937 zum FC Altstadt. Karl Andorfer war zudem Mitglied der Stammtischrunde Olympia.

Karl Andorfer verstarb am 18.02.1964 an den Folgen einer Darmoperation.

Stationen

  • im FJ 1933 bei Rapid Salzburg angemeldet
  • 1934: Austria Salzburg
  • 1935: Vermutlich ganzjährig beim SV Grün-Weiß Salzburg
  • 1936: Vermutlich ganzjährig bei Austria Salzburg
  • ab 01/1937: FC Altstadt
  • Herbst 1937 - mind 06/1938: Austria Salzburg
  • um 1940: Austria Salzburg

Quellen

  • Pfarre Salzburg/St.Johannes LKH TFB11/83/Nr. 159