Heiko Laessig

Aus Austria Salzburg Archiv

Version vom 18:04, 9. Nov. 2016 von Unforgivenll (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heiko Laessig
Heiko Laessig

Heiko Laessig, auch oft als Heiko Lässig geführt

Nationalität: Deutschland

Position: Abwehr/Mittelfeld/Sturm

Geboren am: 18.06.1968 in Magdeburg (DDR, heute GER)

Größe: 1,80 m, Gewicht: 79 kg

verheiratet, Tochter Sina

310 Pflichtspiele für die Austria, 53 Tore:

  • 268 Bundesliga-Spiele, 42 Tore
  • 27 ÖFB-Cup Spiele, 7 Tore
  • 3 Europacup-Spiele, kein Tor
  • 11 UI-Cup-Spiele, 4 Tore
  • 1 Supercup-Spiel, kein Tor

[bearbeiten] Austria-Zeit

Heiko Laessig wurde ursprünglich im Sommer 1996 als Mittelstürmer geholt, jedoch wollte es vorerst mit dem Tore schießen nicht so recht klappen, worauf er von Spiel zu Spiel defensivere Positionen zugeteilt bekam, bis er schließlich in der Innenverteidigung landete. Bereits in seiner ersten Saison gelang ihm unter Heribert Weber sein größter Erfolg mit der Austria: Der österreichsiche Meistertitel. Nachdem man ihn schon als erneuten Flop abgeschrieben hatte, wurde Laessig immer mehr zu einer Stütze der Mannschaft und erlangte schon bald Kapitänsehren. Durch seine Erfahrung und seine Kopf- und Zweikampfstärke konnte er wenn Not am Mann war auf den unterschiedlichsten Positionen eingesetzt werden. In 9 Saisonen erzielte er 42 Tore in der Meisterschaft, sowie eine Vielzahl in anderen Bewerb- und Freundschaftsspielen. Er blieb der Austria bis zu seinem Karriereende im Sommer 2005 treu.

[bearbeiten] Stationen

Stammverein: 1. FC Magdeburg (ex-DDR)

  • 1991-1996 KFC Uerdingen (Deutschland)
  • 1996-2005 Austria Salzburg

Karriereende 07/2005

Persönliche Werkzeuge