Salzburger Löwen

Aus Austria Salzburg Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche

Salzburger Löwen

Die Salzburger Löwen wurden von Manfred Bernhofer nach Vorbild der deutschen Kuttenfans, gegründet.

Der Fanclub bestand aus ca. 15-20 Leuten und der Support orientierte sich an der deutschen Bundesliga. Es gab bereits eine Zaunfahne, sowie einen großen, quadratischen Rückenaufnäher für die Kutte und einen kleinen, sechseckigen Aufnäher. Hierbei symbolisierte der Löwe im Logo genauso wie im Fanclubnamen die Verbindung zum Land Salzburg, das bekanntlich einen Löwen als Wappentier trägt. Eine offizielle oder gewollte Verbindung der Salzburger Löwen zum TSV 1860 München gab es defacto keine, obwohl einzelne Mitglieder eine gewisse Präferenz für den blauen Verein in München hegten und nicht für den FC Bayern.

Die Mitglieder trafen sich regelmässig im Extrastüberl des Lehener Restaurants "Wienerwald" in der Ignaz-Harrer-Straße unweit des Stadions. Auch versuchte man, wenn auch mit sehr primitiven Mitteln, ein eigenes Fanzine herauszugeben. Für damals, in einer Zeit, wo Computer oder Internet noch in den Kinderschuhen steckten, eine beachtliche Leistung.

Aus finanziellen Gründen - der Großteil der Mitglieder war unter 20 Jahre alt - beschränkten sich die Aktivitäten vorwiegend auf Besuche der Heimspiele, sowie auf die näher gelegenen Auswärtsspiele in Linz, Innsbruck und Wels. Mit dem sportlichen Abstieg in die 2. Division erlahmte auch das Interesse vieler Mitglieder.

Obwohl der Fanclub nie offiziell aufgelöst wurde, gab es ab 1987 keine Aktivitäten mehr, denn ein Hauptteil der Mitglieder ging im 1987 gegründeten Fanclub Casino Salzburg auf oder wandten sich Ende der 80er-Jahre der aufkeimenden dritte Halbzeit Fraktion zu.

[bearbeiten] Links

Persönliche Werkzeuge