Karl Harant

Aus Austria Salzburg Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Harant

Nationalität:

Position: Tormann

Geboren am: vermutlich ca. 1916

Gestorben am: vermutlich 05.01.1940

Karl Harant war Austria Tormann in Anfangszeiten. Er war einer von mehreren Spielern, die dem zweiten Weltkrieg zum Opfer fielen.

Die Schreibweise des Nachnamens erfolgt auch öfters mit zwei "R" als Harrant. Welche Schreibweise jedoch korrekt ist, ist noch unklar.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. listet für den Namen Karl Harant folgende Daten auf:

  • 11.09.1919 - 01.08.1943 Todes-/Vermisstenort: Donezbecken, Verzeichnis im Gedenkbuch des Friedhofes Charkow
  • 11.11.1909 - Vermisstendatum: 01.11.1942 Vermisstenort: Stadt Stalingrad (Wolgograd), Gedenstätte Rossoschka
  • 14.10.1921 - Todes-/Vermisstendatum: 23.08.1944 (zu jung, sonst Debüt als 15jähriger!?)
  • 01.06.1919 - Todes-/Vermisstendatum: 01.01.1942 Todes-/Vermisstenort: Krassnoje Sielo / Leningrad / Leninssk / Pulkowo / Wladimirsskaja

Weiters gibt es eine Todesanzeige (11.01.1940, Salzburger Volksblatt) für einen Karl Harant aus Salzburg, welcher am 05.01.1940 als Obergefreiter einer Fliegerschule im 23. Lebensjahr tödlich verunglückt ist und am Kommunalfriedhof (Eltern in Grab Gr. 006/R. 11/Nr. 3/O. 009 bestattet?) bestattet wurde.

Am 15.10.1937 schreibt die SalzburgerChronik, daß Höll und Harant zum Militärdienst einrücken mußten. Harant wurde dabei "sofort zu den Fliegern nach Bruck/Leitha" abkommandiert.

Persönliche Werkzeuge