Gernot Blaikner

Aus Austria Salzburg Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gernot Blaikner im Interview mit den SN (2008)
Gernot Blaikner im Interview mit den SN (2008)

Gernot Blaikner

Der damals 41-jährige Gernot Blaikner - selbst als Fußballer beim Halleiner ASK tätig gewesen - begann am 1. März 2003 seine Tätigkeit bei Austria Salzburg. Er wurde Mitglied des Vorstandes und war ab diesem Zeitpunkt für die finanzielle Gebarung des Vereins zuständig, womit der bisher dafür verantwortliche Anton Pichler für andere Tätigkeiten frei wurde. Hintergrund war insbesondere das neu geschaffene Lizenzierungsverfahren der Bundesliga, das die erneut stark verschuldete Austria vor große Probleme stellte. Gernot Blaikner meisterte diese Herausforderung allerdings zur Zufriedenheit aller und sicherte der Austria die Lizenzen für die Saisonen 2003/04 und 2004/05.

Im Frühjahr 2008 kehrte Blaikner als Obmann zur Austria zurück und löste damit Moritz Grobovschek ab, der seit dem Neustart in der 7. Klasse die Führungsposition bei der Austria inne hatte.

Auch privat sollte sich die Tätigkeit Gernot Blaikners bei der Austria als Erfolg erweisen, da er Dagmar Bachmann aus dem Austria Sekretariat ehelichte und inzwischen Vater zweier Kinder ist.

Persönliche Werkzeuge