Gerald Berger

Aus Austria Salzburg Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mag. Gerald Berger

Nationalität: Österreich

Position: Mittelfeld

Geboren am: 08.12.1970

Größe: 175 cm, Gewicht: 68 kg

[bearbeiten] Austria-Zeit

Nur ein Kurzgastspiel gab in der Saison 2005/06 Gerald Berger bei der Austria. Während der Kooperation mit der damaligen Fußballabteilung des PSV/Schwarz-Weiß wurde er für das Frühjahr 2006 zwar als Spieler gemeldet, doch der Jurist trainierte nicht mehr mit der Mannschaft. Eigentlich hatte er schon vor 2 Jahren seine Karriere beendet, war aber bereits im Herbst 3 mal eingesprungen und hatte dabei 2 Tore erzielt.

Als die Personalnot kurz vor Saisonende zu groß wurde, wurde er vom Sektionsleiter Hannes Krawagna 4 Stunden vor dem Spiel gegen Schwarzach zu einem Comeback im Fußball überredet und dann auch tatsächlich in Halbzeit 2 eingewechselt. Wäre das Projekt mit den "Zebras" erfolgreich gewesen, hätte er sich wohl in die Annalen violetter Heldentaten eingetragen: Denn kurz vor Spielende, in der 85. Minute, erzielte gerade er das eigentlich den Klassenerhalt sichernde Tor! Nach Freistoß von Milan Pavlovic und einer Kopfball-Verlägerung von Mario Jelecevic war er am langen Eck per Kopf zur Stelle.

Gerald Berger gilt als schwarz-weißes Urgestein. Schon lange vor der Fusion mit dem PSV - im Nachwuchs war er schon als 5-Jähriger - schnürte er seine Schuhe für den schon immer an der Alpenstraße beheimateten SC Schwarz-Weiß 1947.

[bearbeiten] Stationen

  • SC Schwarz-Weiß Salzburg (ca. 1976-1995)
  • PSV/Schwarz-Weiß Salzburg (1995-2004)
  • Spielgemeinschaft PSV/Austria (3 Einsätze in der Herbstsaison, ein Einsatz im Frühjahr)
Persönliche Werkzeuge