Dominik Borozni

Aus Austria Salzburg Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dominik Borozni, 2010
Dominik Borozni, 2010

Dominik "Dobo" Borozni

Geboren am: 06.06.1985

Position: Defensives Mittelfeld

Nationalität: Kroatien (SFV-Österreicher)

Dominik Borozni ist der jüngste Bruder der "Austria-narrischen" Borozni Familie. So war sein Bruder Damir erster Spielmacher ("10er") der Austria nach deren Wiederbeginn im Unterhaus und sein älterer Bruder Haris spielte in der Reserve der Austria und agierte in der Folge auch als deren Co-Trainer. Schon vor seiner Verpflichtung im Sommer 2010 war Dominik Borozni schon "violett" gewesen, hat er doch die Ausbildung im BNZ absolviert und sich bis zu den Austria Salzburg Amateuren in der Westliga hochgekämpft.

In Folge des Lizenzkaufs durch einen Getränkekonzern landete Dominik im Kader der RBS Juniors, denen im zweiten Anlauf der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Als er dort aussortiert wurde, wechselte er zum SV Grödig und nach deren Aufstieg in die 2. Bundesliga schließlich bei der Salzburger Austria.

"Dobo" wurde als Flügelspieler auf der linken Seite (sowohl im Mittelfeld, als auch in der Abwehr), sowie im defensiven Mittelfeld eingesetzt. Seine violette Sternstunde erlebte er am 13.11.2010, als er im Auswärtsspiel gegen die RB Juniors den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer zum 1:1 mit einem wahren Traumtor erzielte (Endstand 2:2).

Spiele für die Austria:

  • 39 Regionalliga-Spiele, 4 Tore
  • 2 Cup-Spiele
  • 4 Landescup-Spiele

[bearbeiten] Stationen als Spieler

Stammverein: SV Austria Salzburg

Persönliche Werkzeuge