August Starek

Aus Austria Salzburg Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche

August "Gustl" Starek (* 16. Februar 1945 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler (Offensive) und späterer Fußballtrainer.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Spieler- und Trainerkarriere

Seine Karriere begann Starek bei seinem Stammverein in Simmering, bei dem er in der Bundesliga debütierte. 1965 wechselte er zu Rapid Wien, wo er in seinem ersten Jahr mit 21 Toren österreichischer Torschützenkönig wurde.

Zur Saison 1967/68 wechselte er zum 1. FC Nürnberg, wo er wegen diverser Eskapaden "schwarzer Gustl" genannt wurde. Von 1968 bis 1970 spielte er für Bayern München. In seinen ersten beiden Jahren in der deutschen Bundesliga wurde er jeweils als Stammspieler Meister. 1969 gewann er mit den Bayern zudem den DFB-Pokal.

1970 wechselte er zurück zu Rapid, und 1971 zu zweiten Mal nach Nürnberg, das inzwischen in der Regionalliga, der damals zweithöchsten Spielklasse, spielte.

Von 1968 bis 1974 spielte er 28 Mal für die österreichische Nationalmannschaft und schoss dabei vier Tore.

In den 80er und 90er Jahren war er Trainer, in Deutschland von 1994 bis 1996 beim damals zweitklassigen VfB Leipzig. In Österreich betreute er u.a. Sturm Graz, den Grazer AK sowie 1992/93 Rapid Wien. Seine Trainerkarriere blieb titellos und war gegenüber seiner Spielerkarriere ungleich erfolglos.

Starek zog sich Ende der 90er Jahre aus dem Profifußball zurück. Seit November 2005 befindet er sich in der Pension und widmet sich ganz dem Golf- und Kartenspielen.

[bearbeiten] Stationen

[bearbeiten] Als Spieler

[bearbeiten] Als Trainer

[bearbeiten] Titel und Erfolge

[bearbeiten] Als Spieler

  • 1 x Österreichischer Meister: 1967 (Rapid)
  • 2 x Deutscher Meister: 1968 (Nürnberg), 1969 (Bayern)
  • 1 x Österreichischer Cupsieger: 1976 (Rapid)
  • 1 x Deutscher Pokalsieger: 1969 (Bayern)
  • 1 x Österreichischer Torschützenkönig: 1967 (Rapid)

[bearbeiten] Als Trainer

  • 1 x Österreichischer Vizemeister: 1988 (Rapid)
  • 1 x Österreichischer Cupfinalist: 1993 (Rapid)

Der obige Artikel basiert auf einem ebenfalls unter der GNU FDL basierenden Artikel von http://de.wikipedia.org (Stand 09.11.2007) und wurde von folgenden Personen erstellt: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=August_Starek&action=history

Persönliche Werkzeuge